Reisezeit ab:
. .
  
Dauer:
Tage
  
Produktgruppe:
  

Warenkorb

0.00 € (0 Stk.)

zur Kassa


Reise Nr.: 2854
 
 
 
Trentino Seen und Flüsse Radreise
(Doppelzimmer)
  765.00 €     03.04.2020  -  04.07.2020
  (Preis gültig für Freitag, Samstag.)
  790.00 €     03.07.2020  -  12.09.2020
  (Preis gültig für Freitag, Samstag.)
  765.00 €     11.09.2020  -  17.10.2020
  (Preis gültig für Freitag, Samstag.)
Preis pro Aufenthalt/Person

Bitte Preis/Termin wählen! Zur Buchung.
Bitte Preise/Termin wählen. Zur Mail-Anfrage.
   
 
Trentiner Seen und Flüsse Radreise: Trient - Riva/Arco - Gardasee - Levico Terme - Brentatal - Trient. Das Klima im Trentino zwischen Alpen und Gardasee bietet sich für einen Radurlaub geradezu an. Sie übernachten jeweils 2 Nächte pro Standort und radeln auch 2 Etappen am Etsch Radweg. Die anderen Touren führen Sie in die Seitentäler wie das Valsugana oder das Tal der Seen. Die Landschaft ist vielfältig und die historischen Städte bieten Abwechslung. Ideale Reisezeit ist der Frühling und Herbst, wo es nicht zu heiß wird und die Radwege weniger befahren sind.

Tourenprofil: Sie radeln sehr oft auf gut ausgebauten Radwegen. Größere Steigungen überwinden Sie mit Bahn oder Taxi und daher können Sie diese Tour mit einer guten Grundkondition gut bewältigen. Die Tagesetappen sind teilweise um die 70 km aber es geht fast immer leicht abwärts (Wind!). Abkürzungen der Tagesetappen sind möglich. Achtung: Bei den Radwegen gibt es Gegenverkehr!

Sie buchen eine Bestseller Tour.

Anreise Freitag und Samstag von April bis Oktober ab 2 Personen


An- und Abreise von Trient.
Leistungen:
- 7 Nächte in 3 und 4 Sterne Hotels
- 7 x Frühstück
- Radtransport Cardine
- *Trentino Card
- Gepäcktransfer
- Tourenbuch
- Gps Daten
- Hotline
Extras: Zug Trient - Bozen (ca. Euro 11,-), Bassano - Trient (ca. Euro 11,-), *Bus Cardine, *Zug Trient - Levico

*In den Hotels erhalten Sie die Trentino Card, die Ihnen kostenlose Leistungen anbietet bzw. Rabatte. Kostenlos ist z.B. der öffentliche Verkehr in Trentino. Daher ist z.B. die Zugfahrt Trento - Levico und die Busfahrt Trento - Cardine kostenlos.

Preise für Zusatzleistungen wie z.B. Einzelzimmer finden Sie unter "Weitere Leistungen". Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung. Gerne senden wir Ihnen die Angebote der Europäischen Reiseversicherung zu bzw. können Sie die Reiseversicherungen gleich mitbuchen. Bitte beachten Sie die AGB's und die Informationen zur Pauschalreiserichtlinie im Menüpunkt "Fragen und Antworten".



1. Tag: Anreise Trient

2. Tag: Zug nach Bozen - Kaltern - Trient, 65 - 74 km (180 Hm)
Der Etsch Radweg führt Sie immer entlang des Flusses direkt zurück nach Trient. Sie sollten aber die optionale Route über Kaltern auswählen, wo Sie einer ehemaligen Bahnlinie durch die Weinberge ins Hochtal folgen. Wunderschöne Weinberge, ein idyllischer See und alte Ortskerne sind der Mühen wert. Weiter geht es auf einem sehr guten Radweg im Etschtal hinunter über Neumarkt und Salurns, wo die deutschsprachige Region endet. Durch eine traumhafte Landschaft erreichen Sie danach das wunderbar erhaltene Trient.

3. Tag: Bus nach Cadine - Das Tal der Seen - Arco/Torbole/Riva, 45 -48 km (150 Hm)
Mit dem Stadtbus fahren Sie hoch nach Cadine, wo Ihre Räder bereits warten. Steil geht es hinunter zum Terlago See, wo der Radweg durch das Tal der Seen beginnt. Vorbei an Obst- und Weinbergen radeln Sie zum kleinen Pass mit einem kurzen steilen Anstieg. Anschließend geht es abwärts nach Vezzano, wo Sie in der Altstadt einen Expresso trinken sollten. Wunderschön ist der Wanderweg entlang des Toblino Sees mit Blick auf das Schloss und in Sarche beginnt wieder ein Radweg, der Sie bis zum Gardasee bringt. Der Radweg führt Sie durch kleinere Ortschaften, vorbei an Weinbergen und einer ungewöhnlichen Steinlandschaft. Übernachtung in Arco, Torbole oder Riva.

4. Tag: Ruhetag oder Rundtour Riva / Arco , 45 km
In Riva sollten Sie die Trentino Card benützen und sich ev. ein Museum ansehen. Sehr schön wäre auch eine Schifffahrt am Gardasee. Optional können Sie eine Radtour zum Lago di Cavedine machen, den wir am Vortag ausgelassen haben.

5. Tag: Riva/Arco - Rovereto - Trient - Zug Levico Terme, 42/45/47 - 53 km
Sie radeln gleich morgens über den steilen Pass S. Giovanni (optional Transfer) und anschließend hinunter ins Etschtal nach Mori. Wunderschöner Blick auf den Gardasee und der Anstieg ist nicht allzu lange aber steil (200 Hm)! Entlang der Etsch radeln Sie nach Rovereto, dass eine wunderschöne Altstadt hat. Das Tal wird weiter und Sie folgen dem Etsch Radweg nach Trient. Auf den Bergen sehen Sie einige Burgen, die jedoch schwer zu erreichen sind. In Trient nehmen Sie den Zug nach Levico Terme, wo Sie heute übernachten werden.

6. Tag: Ruhetag oder Rundtour Levico Terme, ca. 26 km (120 Hm)
Radtour um die beiden Seen von Caldonazzo und Levico bis Pergine Valsugana und zurück nach Levico
Terme. Wunderschöner Radweg entlang des Caldonazzo Sees und anschließend durch die Obstgärten. In Pergine können Sie die Altstadt mit Patrizierhäusern und antiken Kirchen besichtigen.

7. Tag: Levico Terme - Bassano del Grappa - Zug nach Trient, 70 km
Sie radeln entlang der Via Augusta durch das wunderschöne Brendatal nach Bassano del Grappa. Die Strecke verläuft meist leicht abwärts. Anfangs radeln Sie durch ein breites Tal mit Apfelplantagen später durch enge und schattige Schluchten mit kleinen alten Ortschaften. Die Landschaft ist sehr vielseitig wie auch die Kultur zwischen Trentino und Venetien. In Bassano befindet sich die berühmte Holzbrücke "Ponte degli Alpini", die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Altstadt und zum Bahnhof überqueren werden. Mit dem Zug fahren Sie nach Trient, wo Sie heute übernachten.

8. Tag: Abreise Trient
Trentiner Seen und Flüsse Radreise: Trient - Riva/Arco - Gardasee - Levico Terme - Brentatal - Trient. Das Klima im Trentino zwischen Alpen und Gardasee bietet sich für einen Radurlaub geradezu an. Sie übernachten jeweils 2 Nächte pro Standort und radeln auch 2 Etappen am Etsch Radweg. Die anderen Touren führen Sie in die Seitentäler wie das Valsugana oder das Tal der Seen. Die Landschaft ist vielfältig und die historischen Städte bieten Abwechslung. Ideale Reisezeit ist der Frühling und Herbst, wo es nicht zu heiß wird und die Radwege weniger befahren sind.

Tourenprofil: Sie radeln sehr oft auf gut ausgebauten Radwegen. Größere Steigungen überwinden Sie mit Bahn oder Taxi und daher können Sie diese Tour mit einer guten Grundkondition gut bewältigen. Die Tagesetappen sind teilweise um die 70 km aber es geht fast immer leicht abwärts (Wind!). Abkürzungen der Tagesetappen sind möglich. Achtung: Bei den Radwegen gibt es Gegenverkehr!

Sie buchen eine Bestseller Tour.

Webshop by www.trade-system.at